Die Grossmann-Methode

Dr. Gustav Großmann ist der Urvater aller Persönlichkeitsentwickler. Er war nachweislich der Erste, der sich in Deutschland Gedanken gemacht hat, wie man sein Leben erfolgreich führen kann. Er hat erkannt, dass man seine Ziele festlegen muss und dass man diese auch planen kann.

Das sind Themen, die heute in jedem der 1001 Selbsthilfebücher zu lesen sind – und doch … irgendwann muss jemand mit diesen Überlegungen angefangen haben. Das war Dr. Großmann, geboren am 2.1.1893.

Er wurde zum Kriegsdienst eingezogen und wurde verletzt. Im Krankenhaus entschloss er sich, sein Abitur zu machen. Innerhalb eines Jahres bewältigte er den Lernstoff und machte als Externer Abitur. Dann studierte er Philosophie, Nationalökonomie, Statistik und Psychologie. 1920 promovierte er. Sein Thema: „Das Wesen der Bedürfnisbefriedigung.“

Seine ersten Berufsjahre verbrachte er beim Bauernbund in Ostpreussen, Werbeleiter bei einem Verlag in Allenstein und arbeitet bei einem Großverlag in München. In dieser Zeit schrieb er sein Buch „Sich selbst rationalisieren“, das heute in der 28. Auflage beim Ratio-Verlag zu kaufen ist. Am 01.10.1927 machte er sich selbständig und verkaufte seine Methode an Interessenten.

Das Glückstage-Buch

Das Glückstagebuch ist ein „Glückstage“-Buch und kein „Glücks-„Tagebuch. Hier werden Aufgaben notiert, die den Tag zum Glückstag machen. Das Glückstage-Buch – gibt es jetzt bei X47. Das kleine Großmannsche Tagebuch war früher mit einer Klemmleiste ausgestattet, die einzelne Bögen Papier fasste. Damit war das Büchlein in Leder eingebunden und smart und flach. Später kamen dann auch Ringbücher hinzu. Bei X47 also mit einer Federscheine.

#

Hier ein echtes Original mit sehr schönem grünen Leder. Und einer Prägung auf der Rückenklemme. Eine Rarität.

(Wer zufällig noch eines dieser Bücher in der Schublade hat, der möge mich anrufen – ich bin sehr interessiert!)

Original-Ringbuchblätter des Glückstage-Buches.

X47-Glückstage-Buch

Heute wird die Klemmleiste durch die Federschiene von X47 ersetzt und die einzelne Blätter durch ein gebundenes Heft. Dr. Großmann hätte es geliebt. Wer heute die lizensierte Einlage von Großmann bei X47 kauft, bekommt das originale Layout, wie es das schon sein 100 Jahren gibt!

Und wer ein richtiger „Großmann“ werden will, der kann eine Prägung auf seiner X47 Hülle bekommen!

Der Kern der Botschaft

Der Kern seiner Botschaft: Seine eigenen Stärken und Schwächen erkennen, daran arbeiten und Nutzen stiften. Seine persönlichen Ziele erkennen und mittels des „Wie-Planens“ in die Realität umsetzen. Und das Glückstage-Buch täglich konsultieren!

Großmann Epigonen

Dr. Großmann war erfolgreich. Er stiftete Nutzen, indem er andere Menschen erfolgreich machte.

Wie erfolgreich jemand ist, zeigt sich an seinen Nachahmern. Auch Dr. Großmann inspirierte den einen oder anderen, es ihm nachzutun. Manchmal fair und manchmal … nicht. Hier der Link zu seinen Epigonen.

Dr. Großmann heute

Obwohl Dr. Großmann am 29.5.1973 starb, lebt seine Methode weiter. Immer noch gibt es Menschen, die nach seiner Methode arbeiten, nicht wenige treffen sich regelmäßig in den Großmann-Gilden zum Erfahrungsaustausch.

Die Familie Großmannn – seine Enkelkinder studieren – lebt in dem Bewusstsein, Teil der großen Großmann-Geschichte zu sein. Auch wenn die Familie das Seminar-Geschäft nicht aktiv betreibt, ist eine Sicherung des geistigen Erbes in Planung. Sein Enkel, Dr. Phillip Großmann, will seine Erinnerungen und seine Erkenntnisse aus dem doch recht sperrig zu lesendem Werk formulieren und in Form eines Buches und in Form eines digitalen Seminare sichern.

Wer mehr über Dr. Großmann und seine Methode erfahren möchte. Hier die Links …

Hier geht’s zum Shop für das Glückstage-Buch.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.