Artikelformat

Braucht man wirklich eine große Geldbörse?

Die meisten unter Ihnen haben wohl eine recht dicke Brieftasche, mit Geld, Visitenkarten, Kreditkarten, diversen Quittungen, vielleicht Fotos, Notizzettel und vieles mehr. Es gibt aber auch Minimalisten, die im täglichen Leben nicht mehr brauchen, als etwas Geld, zwei, drei Karten und einen Stift.

Etwas Kleingeld, ein paar Scheine, Ausweis, EC-Karte, Führerschein und die PlusCard der Stadtwerke. Mehr will ich gar nicht täglich mit mir rumschleppen. Und genau das passt super in die Uno1 rein. Markus / ZoomLab

Manchmal ist weniger tatsächlich mehr und viel mehr benötigt man tatsächlich nicht immer. Wobei wir natürlich auch für diejenigen, die etwas mehr Platz benötigen, diverse Geldbörsen anbieten.

Hier sollte jeder fündig werden, egal ob es die Uno1 ist, die Uno2 – die noch etwas minimaler gehalten ist, die Duo1 Kompakt oder Duo4 – die beide mit Notizheften daher kommen und somit fast wie ein kleines, mobiles Büro im Hosentaschenformat sind.

Was bevorzugen Sie? Große Portemonnaies oder doch eher die kleine, schmale und simple Variante? Diskutieren Sie mit in den Kommentaren oder auf Facebook.com!

___
Fotos: Markus Rödder / Fotodinge

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*